Nachrichtenarchiv 2012

Hoffentlich ein Jahr ohne schweres Erdbeben
19. Januar 2012
 
Ich habe die ersten Wochen des neuen Jahrs damit verbracht, tausende Fotos des vergangenen Jahrs zu bearbeiten, deshalb habe ich noch keine größeren Texte für meine Website geschrieben.
 
Jetzt habe ich ein paar neue Seiten angelegt.
 
Eine davon ist Paradise duckling tales. Das ist zwar im englischsprachigen Bereich meiner Website, aber ich lasse auf diesen Seiten hauptsächlich Bilder sprechen, so dass keine übermäßigen Sprachkenntnisse erforderlich sind, um sie zu verstehen. Vielleicht streue ich zwischendurch ein paar deutsche Begriffe ein.
 
In der Foto-Dokumentation geht's um das Leben einer Entenfamilie, genauer: einer Familie von Paradieskasarkas, die ich Anfang November 2011 am Avon in Christchurch entdeckt habe. Ich habe meine Freude an dieser Vogelschar schon in meinem letzten Beitrag der Neuigkeiten 2011 (jetzt: Nachrichtenarchiv 2011) zum Ausdruck gebracht und zwei Fotos dazugestellt.
 
Damals kuschelten sich 18 winzige Daunenbälle rund um ihre Mutter. Eine Woche später kam ein Nachzügler oder Adoptivkind dazu. Seither habe ich diese Entenfamilie regelmäßig besucht, fotografiert und gefilmt.
 
Es leben nur noch 11 der 18 Küken. Das letzte wurde erst vor zwei Wochen, als ich dachte, jetzt haben sie nichts mehr zu fürchten, vermutlich von einem frei laufenden Hund getötet. Eines der mittlerweile riesigen Küken versucht ständig zu fliegen. Gestern hüpfte er mit mächtigem Flügelschlag zu jedem Stückchen Brot, das ich in die gefräßige Runde warf. Es kann nicht mehr lange dauern und die Paradieskasarkas schweben durch die Lüfte.