Neuigkeiten 2016

Hoffnungen und Pläne, die keine Vorsätze sind
Es ist immer dasselbe, deshalb verspreche ich auch dieses Jahr nicht, dass ich regelmäßige Updates auf meiner Website machen werde. Ich nehme es mir natürlich - auch wie üblich - vor, aber nur so sehr, dass es kein Vorsatz ist, der dann gebrochen werden kann.

Ich hatte in der zweiten Jahreshälfte 2015 plötzlich keine Zeit - und manchmal sicherlich auch keine Lust - mehr, um wenigstens meine Zeitungsgeschichten hochzuladen. Mit dem Hochladen ist es nämlich nicht getan; man muss die Texte ja auch leserfreundlich gestalten, neue Absätze und Zwischenzeilen einfügen, möglichst mit einigen Fotos auflockern. All das kostet Zeit, die ich meistens nicht habe.

Oft weiß man ja nicht, wer Texte auf einer Website liest und ob nicht die ganze Arbeit, die man hineinsteckt, für die Katz ist. Zur Klärung dieser Frage habe ich kürzlich eine sehr erfreuliche Email eines Lesers aus Bayern erhalten, der sich erkundigte, ob ich meinen Gratis-Service mit Nachrichten aus Neuseeland eingestellt hätte.

Er schrieb u.a.: "Ich habe in den letzten 2 Jahren immer gerne ihre Artikel gelesen. Ich fand sie sehr interessant und vor allem auch die oftmals differenzierten Erläuterungen zu Ereignissen in NZ." Und dass er es bedauerlich fände, wenn ich nichts mehr veröffentlichen würde. Das ist doch mal positiv!

Meine Antwort: Natürlich stelle ich den "Service" nicht ein, dafür habe ich zu viel zu sagen. Ich fühle mich ja oft als Einzelkämpfer, wenn ich gegen die Lawine der verklärten Tourismus-Werbung anrenne und versuche, das wahre Leben in Neuseeland darzustellen - dass eben nicht alles toll und rosig und traumhaft ist. Aber gerade deshalb muss ich weiterkämpfen. Hoffentlich immer mehr Menschen in fernen Ländern die Augen öffnen, bevor sie von positiven Reiseerlebnissen auf das wahre Leben schließen.

Aber manchmal dauert es eben. Ich kämpfe für betrogene Rentner, gegen menschenverachtende Bürokratie, gegen Ausländerfeindlichkeit, nein, wir Deutsche sind keine Nazis, auch wenn wir es wagen, Euch zu widersprechen... gegen verlogene Politiker, selbstverliebte Laffen, gegen Umweltverschmutzer, für Menschenrechte und Gerechtigkeit. Und wenn mir morgen etwas nicht gefällt, setze ich neue Punkte auf meine Aufklärungsliste. 

In diesem Sinne: Auf ein erfolgreiches Neues Jahr!

... und schaut auch nochmal ins Nachrichtenarchiv 2015, ich bin gerade dabei, einige Storys, die ich geschrieben, aber auf meiner Website nicht veröffentlicht habe, hochzuladen und nachzureichen.




Untergeordnete Seiten (35): Alle anzeigen
Comments