Neuigkeiten 2020‎ > ‎

18.04. Hermes-Kunden

Nutzlose Kommunikation mit flügellosen Götterboten
Diese Story ist aus dem vergangenen Jahr, aber ich bin nicht früher dazugekommen, sie für die Nachwelt zusammenzustellen.

In der Folge ein Konversationsverlauf mit dem Zustelldienst Hermes in Deutschland, wo ich auf Ebay etwas bestellt hatte und das Päckchen an eine Adresse in Deutschland liefern ließ, um die Sachen dort irgendwann abzuholen.

Namen abgekürzt, ungekenntlich gemacht, Sendungsnummern etc. geändert.


12. September 2019 
E-Mail von Hermes:
Sehr geehrte Damen und Herren,
ein Paket ist auf dem Weg zu Ihnen.
Der Absender lautet:
XX XY
(Adresse)
Ihre Sendung wird von der Hermes Germany GmbH an folgende Adresse zugestellt:
S S-A, c/o YY (kein Nachname)
(Adresse)

13. September 2019
E-Mail von Hermes:
Liebe Paketempfängerin, lieber Paketempfänger,
wir haben gute Nachrichten. Ihr Paket mit der Sendungsnummer 1234567890 ist unterwegs und wird Ihnen in Kürze zugestellt.

Voraussichtliche Zustellung:

Sa

14.09.

Samstag, 14.09.2019

Sendungsdetails >

 

Nicht zu Hause?

Hermes

Paketshop wählen
Ihr Paket bequem im Paketshop in der Nähe abholen.

Zustellung ändern

 

Hermes

Ablageort wählen
Ihr Paket am geheimen Ort ablegen lassen.

Zustellung ändern

 

Hermes

Zustelltag ändern
Ihr Paket liefern lassen, wenn Sie zu Hause sind.

Zustellung ändern

 

Hermes

An Nachbarn zustellen
Ihr Paket beim Nachbarn abgeben lassen.

Zustellung ändern



Die Leute an der Zustellungsadresse sind nicht daheim, ich wähle: Zustelltag ändern und bitte, das Paket eine Woche später (Samstag, 21. September 2019) zuzustellen.

Nächste Mitteilung von Hermes am selben Tag:
Liebe Paketempfängerin, lieber Paketempfänger, 
danke für die Nutzung der Hermes WunschZustellung. Ihr gebuchter Service WunschTag wird bei der Zustellung Ihrer Sendung 1234567890 berücksichtigt.


14. September 2019
Email von Hermes:
Liebe Paketempfängerin, lieber Paketempfänger,
Ihr Paket mit der Sendungsnummer 1234567890 kann voraussichtlich nicht im angekündigten Zeitfenster zugestellt werden.
Der Transport in Ihre Zustellregion verzögert sich. Wir bemühen uns, Ihr Paket dennoch heute, spätestens aber morgen, zuzustellen.


Ich schreibe zurück:
Gestern haben Sie mir die Bestätigung geschickt, dass mein Paket erst am Samstag, 21.09.2019, eine Woche später als angekündigt, zugestellt wird. Ihr Email-Text:

"danke für die Nutzung der Hermes WunschZustellung. Ihr gebuchter Service WunschTag wird bei der Zustellung Ihrer Sendung 1234567890 berücksichtigt."

Jetzt habe ich plötzlich die Mitteilung erhalten, dass das Paket spätestens MORGEN zugestellt werden soll. Ihr Text:

"Ihr Paket mit der Sendungsnummer 1234567890 kann voraussichtlich nicht im angekündigten Zeitfenster zugestellt werden. Der Transport in Ihre Zustellregion verzögert sich. Wir bemühen uns, Ihr Paket dennoch heute, spätestens aber morgen, zuzustellen."

Ich möchte das Paket nicht morgen, 15.09.2019, sondern am Samstag, 21.09.2019, zugestellt bekommen. Vorher ist niemand zu Hause und das Paket kann gestohlen werden.


Hermes antwortet:
Sehr geehrte Frau S-A,
vielen Dank für Ihre Nachricht und herzlich willkommen im Kundenservice von Hermes.

Ihr Ärger ist nachvollziehbar. Dafür bitte ich Sie um Entschuldigung.

Wir nehmen Ihre Beschwerde zum Anlass, unsere Servicequalität zu überprüfen und weiter zu verbessern.

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns zu informieren.

Frau S-A, ich freue mich, wenn Sie uns als Kunde treu bleiben, und wir Sie wieder von unserem guten Service überzeugen können.

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Herzliche Grüße aus Hamburg
Hermes Germany GmbH
(Name)



23. September 2019 (Montag)
Mitteilung des Hermes-Boten auf einer Karte im Briefkasten der Wunschadresse:
Das Paket wird an den Absender zurückgeschickt, weil vier Mal niemand angetroffen wurde.

24. September 2019
Nachricht an Hermes:

Sehr geehrte Frau P. und/oder Kolleg/innen,

Kürzlich hatten wir den Dialog, den Sie unten im Anhang sehen können.

Ich hatte mich also beschwert, dass ein Paket am 15.9. zugestellt werden sollte, obwohl ich – angeblich erfolgreich – den Wunschtermin auf 21.9. umgebucht hatte.

Der Zusteller sollte also informiert werden, das Paket erst am 21.9. zuzustellen.

Nun wurde im Briefkasten eine Mitteilung vom Montag, 23.9., eine Informationskarte mit der Mitteilung gefunden, das Paket werde an den Absender zurückgeschickt, weil vier Mal niemand angetroffen worden sei.

Wie soll denn das funktionieren? Stellt Hermes Tag und Nacht, und das Ganze gleich mehrmals täglich, und auch am Sonntag zu?

Oder wurde der Zusteller nicht über die Datumsänderung informiert, ignorierte die Mitteilung oder hatte einfach keine Lust mehr?

Ansonsten ist es völlig rätselhaft, wie er am Montag bereits zum vierten Mal niemanden angetroffen hat, wenn am Samstag der erste Zustellungstermin war. Ein Foto der Mitteilungskarte kann ich Ihnen gerne zuschicken.

Ich bitte Sie, den Fall zu prüfen, und der Absenderin unverzüglich die Portokosten zu erstatten, damit Sie mir das Paket mit der Post oder einem anderen Service schicken kann. Hermes werde ich in Zukunft meiden wie die Pest. Offenbar stimmen die Beschwerden all meiner Freunde und Bekannten, die jedes Mal die Krise kriegen, wenn Hermes zustellt – oder eben auch nicht.

Mit freundlichen Grüßen,
SSA 


26. September 2019
Nachricht von Hermes:

Liebe Paketempfängerin, lieber Paketempfänger,

wir konnten Ihr Paket mit der Sendungsnummer 1234567890 nicht persönlich zustellen. Aber wir haben gute Nachrichten: Wir unternehmen einen weiteren Zustellversuch am nächsten Werktag.

Sollten Sie nicht zu Hause sein, wählen Sie einfach eine andere Zustellung.

Eine weitere Email von Hermes:
Sehr geehrte Frau SA,
vielen Dank für Ihre Nachricht und herzlich willkommen im Kundenservice von Hermes.

Es tut mir sehr leid, dass Ihre Sendung bisher nicht zugestellt werden konnte. Um gemeinsam zu vereinbaren, wie das Paket bei Ihnen angeliefert werden kann, wenden Sie sich bitte unter der Rufnummer 01806-333325 (0,20 € pro Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 € pro Anruf) von Mo-Sa von 7 bis 21 Uhr und So von 8 bis 18 Uhr an unseren Kundenservice.

Selbstverständlich liefert Hermes Ihre Sendung auch gern an einen unserer 15.000 PaketShops, damit sie sich die Sendung bequem dann abholen können, wenn Sie Zeit haben.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.myhermes.de/paketshop.

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte und wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Herzliche Grüße aus Hamburg
Hermes Germany GmbH


Meine Antwort an Hermes:
Sehr geehrte Damen und Herren im Kundenservice,
vielen Dank für Ihre Antwort.
Das Problem ist, dass ich im Ausland bin und ich Sie deshalb auf einer 0180-Nummer nicht anrufen kann. Deshalb sollte das Paket ja bei XYZ (c/o-Adresse) zugestellt werden. Mein Vorschlag ist deshalb, das Paket einfach vor der Haustüre an der angegebenen Adresse abzulegen. Prinzipiell ist jemand zu Hause, aber eben nicht jede Minute an jedem Tag und manchmal eben auch nicht, wenn der Hermes-Bote auftaucht.

Ich wollte Sie eigentlich fragen, ob es möglich ist, das Paket an einer anderen Adresse zuzustellen, aber nach den bisherigen Erfahrungen fürchte ich, das wäre sowieso zum Scheitern verurteilt, weil nirgendwo jemand in jeder Sekunde eines jeden Tages zu Hause ist und der Hermes-Bote genau dann auftaucht.

Dies nur, um zu verdeutlichen, was ich meine:
Eine Stunde, bevor ich Ihre Email erhielt, bekam ich eine Email von Hermes mit der Ankündigung, das Paket konnte nicht zugestellt werden und werde am folgenden Werktag zugestellt, sofern ich keine anderen Wünsche äußere. Ich klickte dann auf den Link, bei dem man den Ablageort wählen kann, und der führte auf die alte Seite, auf der mir erklärt wurde, die Wahl sei nicht mehr verfügbar, da ich das schon einmal getan hatte. Dabei ging es um das ursprüngliche Zustelldatum 14.9. Siehe Screenshot unten. (Ich denke, Sie haben mit dem Zusteller kommuniziert und er hat dann den mittlerweile ungültigen Link geschickt.)

Wie gesagt, können Sie bitte veranlassen, dass das Paket vor der Haustür abgelegt wird?
Alles andere (z.B. andere Adresse) wird zu kompliziert, und aufgrund der Zeitverschiebung kann ich auch nicht umgehend auf Ihre Emails reagieren. Deshalb würde es jetzt schon wieder einen Tag dauern, um mit XYZ einen „geheimen“ Ablageort z.B. auf der Terrasse zu vereinbaren, den ich dann an Sie weiterleiten könnte. Da Sie nicht rund um die Uhr besetzt sind und nur diese 0180-Nummer haben, wird alles viel zu kompliziert.

Mit freundlichen Grüßen,
SSA 

Zusatznachricht an Hermes:
Sehr geehrte Damen und Herren,
Zusätzlich zu meiner Mitteilung vor einigen Stunden habe ich weitere Informationen für Sie. Die Person, bei der das Paket abgeliefert werden soll, teilte mir Folgendes mit:

„Der Zettel, den ich Dir geschickt habe, ist das Einzige, was wir von Hermes hier bekommen haben. [Zusatz von mir: Die mit 23.9., also Montag, datierte Mitteilungskarte, auf der stand, es sei vier Mal niemand angetroffen worden. Die Karte war am 24.9., also Dienstag, im Briefkasten.]

Ich war am Dienstag den ganzen Tag zu Hause bzw. in den 20 min., die ich weg war, war K. da, und gestern war K. bis auf 10 Minuten den ganzen Tag zu Hause, und da können wir sicher sagen, dass da kein Hermes bei uns war. Und grad hab ich nochmal in den Briefkasten geschaut, da war auch nichts drin.

Es ist schon etwas komisch, Hermes kommt bei uns schon mal zu den unmöglichsten Zeiten, aber bisher haben sie bei uns eigentlich alles immer vor die Haustür gelegt (oder auch mal ein Päckchen mit einem Elektrogerät auf den Balkon über der Garage hinaufgeworfen…), selbst wenn jemand daheim war, bloß waren die dann schon wieder weg, bis wir an die Sprechanlage gekommen sind.

Ich hab heute HomeOffice (bin also im Normalfall daheim, höchstens ich werde zu einem Notfall gerufen), vielleicht kommt’s ja heute noch, ansonsten können sie es noch bis einschließlich Samstag probieren, denn ab Sonntag sind wir wieder eine Woche in Urlaub, und unsere Nachbarin ist auch nicht da.“


Dies also das Schreiben dieser Person. Ihr Zusteller muss das Paket also bitte heute, Donnerstag, morgen, Freitag, oder übermorgen, Samstag, zustellen – am besten klingeln, und wenn niemand schnell genug zur Haustür sprintet, es vor die Haustür legen. Danach ist eine Woche niemand zu Hause!

Mit freundlichen Grüßen,
SSA


Antwort von Hermes:
Sehr geehrte Frau SA,
vielen Dank für Ihre Nachricht vom 26.09.2019. Ich danke Ihnen sehr für Ihre Rückmeldung.
Gern habe ich Ihre Angaben aufgenommen.
Ihre Sendung wird mit den von Ihnen angegebenen Informationen in den nächsten Tagen zugestellt. Ihr Hermes Bote ist von montags bis samstags zwischen 8 und 20 Uhr für Sie unterwegs.
Nutzen Sie gerne unsere online Sendungsverfolgung unter https://www.myhermes.de.
Herzliche Grüße aus Hamburg
Hermes Germany GmbH



27. September 2019
Email von Hermes:

Liebe Paketempfängerin, lieber Paketempfänger,
bitte kontaktieren Sie uns.
Wir haben Sie leider dreimal nicht angetroffen. Ihr Paket mit der Sendungsnummer 1234567890 wird noch 10 Werktage aufbewahrt.
Sie erreichen uns über Kundenservice oder per E-Mail:
https://www.myhermes.de/service/kontakt/

Meine Antwort an Hermes:
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich kommuniziere jetzt schon seit 14.09.2019 mit Ihrem Kundenservice (Vorgangsnummer 0987654321), weil der Bote, der meine Sendung mit der Nummer 1234567890 zustellen soll, offenbar ein Eigenleben führt. Obwohl der Kundenservice behauptet, mit dem Boten zu kommunizieren, macht der Bote Zustellungsversuche entgegen der Anweisung, das Paket vor der Haustür abzustellen, und jetzt ist das Paket wieder in der Verteilstelle Stuttgart, wo es offenbar zehn Tage aufbewahrt wird. Das Paket MUSS am Freitag, 27.09., oder Samstag, 28.09., zugestellt werden, da in der Woche danach niemand zu Hause ist, und Zustellung heißt, das Paket vor der Haustür abzustellen. Das kann doch nicht so schwierig sein!
Mit freundlichen Grüßen, SSA


Antwort von Hermes:
Sehr geehrte Frau SA,
vielen Dank für Ihre Nachricht und herzlich willkommen im Kundenservice von Hermes.

Es tut mir sehr leid, dass Ihre Sendung bisher nicht zugestellt werden konnte. Um gemeinsam zu vereinbaren, wie das Paket bei Ihnen angeliefert werden kann, wenden Sie sich bitte unter der Rufnummer 01806-333325 (0,20 € pro Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 € pro Anruf) von Mo-Sa von 7 bis 21 Uhr und So von 8 bis 18 Uhr an unseren Kundenservice.

Selbstverständlich liefert Hermes Ihre Sendung auch gern an einen unserer 15.000 PaketShops, damit sie sich die Sendung bequem dann abholen können, wenn Sie Zeit haben.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.myhermes.de/paketshop.
Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte und wünsche Ihnen einen schönen Tag.
Herzliche Grüße aus Hamburg
Hermes Germany GmbH



Antwort an Hermes:
Sehr geehrte Damen und Herren,
dies ist eine offizielle Beschwerde gegen
1. die Behandlung meines Vorgangs (Nicht-Auslieferung eines Pakets) und
2. die beiden Kundenservice-Mitarbeiter XX K. und YY R.

Diese beiden Mitarbeiter sind offenbar zu faul, um Emails überhaupt zu lesen und darauf zu antworten. Beide haben mir kopierte Standardantworten geschickt, ohne auf den Inhalt meiner beiden Emails einzugehen, und haben damit die Zustellung meines Pakets torpediert.

Ich werde diesen Vorgang öffentlich machen – allerdings ohne große Hoffnung, dass sich dadurch irgendetwas ändern wird, da Ihr Unternehmen von oben bis unten offenbar von faulen, unwilligen und inkompetenten Mitarbeitern durchsetzt ist. Das Internet ist überflutet von fürchterlichen Berichten über Hermes und doch hat sich eindeutig nie etwas geändert.

Wenn ich in einer Email im ersten Satz schreibe, dass sich dieser Vorgang schon seit 14.09.2019 hinzieht, würde ich mir als normal denkender Mensch die Mühe machen, den Verlauf des Vorgangs anzuschauen – was in diesem Fall kinderleicht ist, da fast alle vorangegangenen Emails, wie in dieser Email, unter der aktuellen Email nachzulesen sind.

Hätten die beiden Mitarbeiter wenigstens die aktuelle, letzte, Email gelesen, dann hätten sie den Hermes-Boten kontaktiert und ihm gesagt/mitgeteilt, er solle mein Paket am Freitag, 27.09., oder Samstag, 28.09., einfach vor der Haustür ablegen. So einfach wäre das gewesen,

Hätte Herr K. den Konversationsverlauf angeschaut, hätte er gesehen, dass ich im Ausland lebe und die 0180-Nummer nicht anrufen kann - und dass das Paket an eine c/o-Adresse ausgeliefert werden soll. (Herr R. wusste Letzteres nicht, da ich eine separate Email schickte, in der das nicht stand. Aber es stand auch darin, dass das Paket unbedingt an einem der beiden Tage ausgeliefert werden sollte, weil nächste Woche niemand zu Hause sein wird, und dass das Paket vor der Haustür abgestellt werden soll.)

Warum soll ich oder jemand anderes überhaupt bei Ihnen anrufen und für diesen Anruf auch noch Geld bezahlen, wenn ich eindeutig schreibe, dass das Paket vor der Haustür abgestellt werden soll???????????

Die Mitarbeiter, mit denen ich seit dem 14.09. kommuniziert hatte, hatten sich wenigstens die Mühe gemacht, meine Mitteilungen zu lesen. Aber was diese letzten beiden Mitarbeiter gemacht haben, ist Kundenverarschung.

Ich weiß nicht, was ich jetzt noch machen soll. Sie sind eindeutig nicht willens, den Hermes-Boten darüber zu informieren, wie und wann er mein Paket ausliefern soll.

Das Paket kann jetzt nur noch heute, Samstag, 28.09., zugestellt werden, dann ist eine Woche lang niemand zu Hause. Falls das Paket dann noch im Lieferzentrum in Stuttgart ist, kann der Bote es wieder ab Montag, 7. Oktober, versuchen.

Ich behalte mir rechtliche Schritte vor, da Hermes eine Ware, für die ich bezahlt habe, böswillig zurückhält und mir nach wie vor unzumutbaren Stress verursacht.

Mit unfreundlichen Grüßen,
SSA


28. September 2019
Email von Hermes:

Sehr geehrte Frau SA,
vielen Dank für Ihre Nachricht.
Es tut mir sehr leid, dass Ihre Sendung bisher nicht zugestellt werden konnte. Um gemeinsam zu vereinbaren, wie das Paket bei Ihnen angeliefert werden kann, wenden Sie sich bitte unter der Rufnummer 01806-333325 (0,20 € pro Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 € pro Anruf) von Mo-Sa von 7 bis 21 Uhr und So von 8 bis 18 Uhr an unseren Kundenservice.

Selbstverständlich liefert Hermes Ihre Sendung auch gern an einen unserer 15.000 PaketShops, damit sie sich die Sendung bequem dann abholen können, wenn Sie Zeit haben.
Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.myhermes.de/paketshop.

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte und wünsche Ihnen einen schönen Tag.
Herzliche Grüße aus Hamburg
Hermes Germany GmbH


Meine Email an den Sachbearbeiter der letzten Email:
Herr R.,
Falls Sie diese Email erhalten, möchte ich Ihnen persönlich mitteilen, dass ich mich über Sie beschwert habe. Sie sind – wie auch Ihr Kollege XX K. – der faulste Kundenservice-Mitarbeiter, der mir jemals untergekommen ist. Sie haben sich nicht einmal die Mühe gemacht, meine Email zu lesen, sonst hätten sie meinen Vorgang bearbeitet, den Hermes-Boten informiert, dass er mein Paket gestern oder heute vor der Haustür abstellen sollte, und alles wäre gut gewesen.

Stattdessen haben Sie mir eine Kopie der Hermes-Standardantwort für faule Mitarbeiter geschickt und damit die Zustellung des Pakets torpediert, weil nächste Woche niemand zu Hause ist.

Wenn ich Ihnen schreibe, Sie sollen dem Boten BITTE mitteilen, das Paket an einem der beiden Tage vor der Haustür abzustellen, dann gibt es keinen Grund für mich, Ihre bekloppte Servicenummer anzurufen. Das geht in meinem Fall auch nicht, da ich im Ausland wohne und das Paket an die Adresse von XYZ ausgeliefert werden soll. Dem kann ich beim besten Willen nicht zumuten, seine Zeit mit Hermes zu verschwenden, denn er hat einen Job. Da ich die Ware bestellt habe, muss ich seit dem 14.09.2019 meine Arbeits- und Freizeit verschwenden, um faule und unfähige Service-Mitarbeiter wie Sie zum Arbeiten aufzufordern – bislang eindeutig ohne Erfolg.

Die Sendung kann auch an keinen Paketshop geliefert werden, da sich laut Auskunft von XYZ keiner in der Nähe der angegebenen Auslieferungsadresse befindet. Und wieso auch? Wenn Sie Ihrem Boten mitgeteilt hätten und mitteilen würden, an welchen Tagen er das Paket vor der Haustür abstellen soll(te), wäre das Problem längst gelöst.

Da Sie Emails sowieso nicht lesen, wäre es auch sinnlos, Ihnen zu schreiben, das Paket an einen Paketshop zu liefern – genauso wie es sinnlos war, Ihnen zu schreiben, das Paket vor der Haustür abzustellen. Wenn Sie Emails nicht lesen, ist alles sinnlos. Oder haben Sie die Anweisung, Kunden zu nötigen, kostenpflichtig bei Ihrem Service anzurufen, damit ein Teil der Gehaltskosten für nutzlose Hermes-Mitarbeiter eingespielt wird?

Es ist unfassbar, was Sie und Ihre Kollegen den Kunden zumuten – Kunden wider Willen, möchte ich anfügen, denn ich habe Hermes nicht als Lieferservice gewählt, sondern der Versender der Ware. Sie können sich sicherlich vorstellen, dass ich nach diesen Erfahrungen lieber nie wieder etwas online bestellen würde als Hermes als Lieferdienst zu akzeptieren.

Machen Sie sich mal Gedanken darüber, was Sie anderen Menschen zumuten. Es ist eine absolute Unverschämtheit – faul, inkompetent, unwillig und menschenverachtend.
Mit unfreundlichen Grüßen,
SSA



Ich nehme Kontakt mit der Absenderin des Pakets auf, sie teilt mir mit, dass das Paket noch nicht zu ihr zurückgeschickt worden ist bzw. dass es noch nicht bei ihr angekommen ist.



30. September 2019
Email von Hermes:

Sehr geehrte Frau SA,
vielen Dank für Ihre Nachricht vom 27.09.2019. Ich danke Ihnen sehr für Ihre Rückmeldung.

Ich freue mich über Interesse an einem WunschAblageort. Selbstverständlich können Sie uns eine einmalige Vollmacht zur Ablage an einem WunschAblageort erteilen. Bitte beachten Sie:
Hermes akzeptiert aus Sicherheitsgründen ausschließlich Formulare zum WunschAblageort, die per Brief oder mit einer ausgefüllten Benachrichtigungskarte mit Originalunterschrift vorliegen. [Das habe ich rot markiert, um die Unmöglichkeit der Durchführung von Neuseeland aus hervorzuheben.]

Selbstverständlich liefert Hermes Ihre Sendung auch gern an einen unserer 15.000 PaketShops, damit sie sich die Sendung bequem dann abholen können, wenn Sie Zeit haben. Bei Zustellung an einen Hermes PaketShop liegt Ihre Sendung 10 Tage zur Abholung bereit, unter Vorlage des Personalausweises.

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte und wünsche Ihnen einen schönen Tag.
Herzliche Grüße aus Hamburg
Hermes Germany GmbH


Weitere Antwort von Hermes (als Reaktion auf meine Email an den faulen Mitarbeiter R.):
Sehr geehrte Frau SA,
vielen Dank für Ihre Nachricht und bitte entschuldigen Sie die vorangegangene E-Mail.

Nach den mir vorliegenden Daten wurde Ihre Sendung am 30.09.32019 zugestellt.

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte, und wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Herzliche Grüße aus Hamburg
Hermes Germany GmbH


1. Oktober 2019
Meine Nachricht an den Bewohner der Lieferadresse,
Der letzte Stand ist, dass Hermes das Paket trotz meiner Anweisung, es in dieser Woche nicht auszuliefern, gestern, Montag, zugestellt hat. Nun können wir nur hoffen, dass es nicht gestohlen wird, solange Ihr in Urlaub seid. Ändern kann ich jetzt nichts mehr. Falls es nicht mehr da ist, wenn Ihr zurückkommt, hat die Verkäuferin vielleicht noch die dritte und letzte XYZ vorrätig und kann mir diese dann direkt nach Neuseeland schicken. Sie hatte mir angeboten, das Paket nach Neuseeland zu schicken, falls/wenn es zu ihr zurückkommt.

Er schreibt zurück:
Das wundert mich bei diesem Club nicht mehr wirklich.
Hoffen wir mal, dass das Päckchen noch daliegt, wenn wir heimkommen. Die Hoffnung stirbt zuletzt...


9. Oktober 2019
Der Bewohner der Lieferadresse schreibt:
Das Päckchen ist angekommen.

Es hat übrigens nicht an der Haustür gelegen. Unser Nachbar kam gerade nach Hause, als der Götterbote bei uns einen Zettel in den Briefkasten werfen wollte. Er hat dann ihm geistesgegenwärtig das Päckchen abgenommen. 


Nur so ein Gedanke...
Eigentlich müssten Hermes und Co. gesetzlich verboten werden oder nach Vorlage solcher Konversationsverläufe von einer einzurichtenden Schiedsstelle zu erheblichen Geldstrafen verurteilt werden. Fast jeder, den ich kenne, beschwert sich über die Paketdienste, inklusive DHL, aber niemand zieht sie zur Rechenschaft. Der Service entspricht unsauberen Praktiken in der Lebensmittelindustrie. Dort würde ein Restaurant oder ein Laden, in dem es derart zugeht, vom Lebensmittelkontrolldienst sofort geschlossen. 

Paketdienste oder andere Horrorbetriebe sollten nicht anders behandelt werden, bloß weil niemand direkt vergiftet wird oder aufgrund der Kundenmisshandlung nicht sofort stirbt. Wobei die gesundheitlichen Auswirkungen - vom Nervenzusammenbruch bis zum Herzinfarkt - durchaus beträchtlich sein können. Von geminderter Produktionsfähigkeit durch Wut und schlechte Laune mal ganz abgesehen. 


#KundenserviceVonHermes #HermesKundenservice #kundenverarschung #zustelldienst #paketdienst #Götterbote #Paket #Paeckchen #HermesBote #Bote #Auslieferung #Paketzustellung #DerSchlechtestePaketdienstDerWelt #HermesIstZumKotzen #DerFaulsteKundenserviceDerWelt #BezahlteFaulenzer 





























Comments