Pressezentrum

Meine Medienarbeit

Seit ich in Neuseeland lebe, arbeite ich als freiberufliche Autorin und Auslandskorrespondentin für zahlreiche deutsche Publikationen. Meine Geschichten über das Leben am anderen Ende der Welt, von kurzen Glossen bis hin zu ganzen Magazinseiten, erscheinen unter anderem in der Berliner Zeitung, Frankfurter Rundschau, Südwest Presse, Münchner Merkur, Rheinpfalz, Sächsischen Zeitung, den Stuttgarter Nachrichten und in Sonntag aktuell. Früher habe ich auch noch für die Financial Times Deutschland sowie die Sportressorts der Süddeutschen und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung berichtet.

Ich war auch schon für zahlreiche regionale Zeitungen tätig. Ohne vorherige Honorarabsprache bin ich in diesem Bereich allerdings nicht mehr bereit, zeitaufwendige Exklusivgeschichten zu liefern.
 
Vom Klimawandel bis zum verwaisten Pinguin-Küken 

Der Themenvielfalt sind keine Grenzen gesetzt: Politik, Umwelt und Natur, Klimawandel, Reise, Tiere - vom Kiwi mit dem  gebrochenen Schnabel bis hin zum verwaisten Küken im Pinguin-Krankenhaus - und alles, was mir am anderen Ende der Welt seltsam vorkommt. Zu solchen Themen liefere ich auch die Fotos.

Als ehemalige Sportredakteurin und engagierte Freizeit-Sportlerin berichte ich natürlich auch weiterhin von kleinen und großen Sportereignissen in Neuseeland und Australien. Größere Termine, die ich wahrgenommen habe, waren die Bahnrad-, Turn- und Schwimm-Weltmeisterschaften in Melbourne, die Champions-Trophy der Hockey-Damen in Canberra, die Olympia-Qualifikation der Hockey-Damen in Auckland und die Mountainbike-Weltmeisterschaften in Rotorua.

Ich beliefere Leichtathletik und das Leichtathletik-Magazin, Radsport, die Deutsche Hockey-Zeitung, das Handball- und Volleyball-Magazin in unregelmäßigen Abständen mit meinen Geschichten.
 
Exoten-Sportarten Rugby und Cricket
 
Zu meinem Repertoire gehören jedoch auch Exoten-Sportarten wie Rugby und Cricket. Und wenn der Kiwi-Ehemann die Flucht ergreift, wenn frühmorgens der America's Cup im Fernsehen übertragen wird, ist das natürlich auch ein willkommener Aufhänger, um das Leiden und die Leidenschaften der Neuseeländer unter die Lupe zu nehmen.
 
Meine Reisereportagen erscheinen im Internet auf http://www.schwarzaufweiss.com/

Wer Interesse an meiner Mitarbeit hat, ob für eine einzelne Reportage oder regelmäßige Beiträge, rufen Sie mich bitte an unter +64-3328 9496 (bitte die MEZ +12 Stunden Zeitunterschied im deutschen Winter und MESZ +10 Stunden im deutschen Sommer berücksichtigen...) oder schicken Sie mir eine Email an die hier unterlegte Email-Adresse

 

Untergeordnete Seiten (3): Angus Cuthbert Arbeitsproben Wellington Fotos
Comments